German
English
French
Polish
Swedish

KUNSTSTÜCK: Offene Ateliertage

KUNSTSTÜCK, das Kulturprojekt des Landkreises Haßberge, steckt nicht nur voller neuer und interessanter Angebote auf kulturell und künstlerisch hohem Niveau.

Der Bildhauer Gerhard Nerowski versteht es, alltägliche Gebrauchsgegenstände als Kunstobjekte darzustellen. Sein Atelier in Königsberg ist Samstag und Sonntag, 5./ 6. Oktober, von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Foto: Gerhard Nerowski

KUNSTSTÜCK, das Kulturprojekt des Landkreises Haßberge, steckt nicht nur voller neuer und interessanter Angebote auf kulturell und künstlerisch hohem Niveau, wie die Kulturbeauftragte des Landkreises Haßberge, Renate Ortloff, mitteilt, sondern auch bewährte Angebote sind in der neuen Saison wieder dabei.

 

So haben beispielsweise die Tage des offenen Ateliers am kommenden Wochenende wieder Hochkonjunktur. Gleich an drei Tagen sind die Ateliers folgender Künstler geöffnet:

 

Jannina Hector in Hofheim – Die Künstlerin hat sich ihr Atelier in der ehemaligen Getreidemühle eingerichtet. Der bevorzugte Werkstoff von Jannina Hector ist Papier, das sie in unterschiedlicher Weise zu Objekten bearbeitet. Ihre neuesten Druckgrafiken, mit unterschiedlichen Motiven und Farben angefertigt, zeigen, vom idyllischen Umfeld ihres Ateliers beeinflusst, die herrliche Blumenpracht ihres Gartens und Wassertierchen des Bachlaufs. Zu sehen sind ihre Arbeiten im Atelier in der Mühle am Donnerstag, Samstag und Sonntag, 3./ 5./ 6. Oktober, jeweils von 11 bis 18 Uhr, Mühlweg 1, 97461 Hofheim.

 

Gerhard Nerowski in Königsberg – Der Bildhauer zeigt in seiner Werkstatt Arbeiten aus den Materialien Stein, Holz und Bronze. Beeindruckend versteht er es, alltägliche Gebrauchsgegenstände detailgetreu in vergrößerter Form als Kunstobjekte darzustellen.Seine unterschiedlichen Arbeiten sind am Samstag und Sonntag, 5./ 6. Oktober, jeweils von 11 bis 18 Uhr, in seinem großzügigen Atelier Salzmarkt 10, 97486 Königsberg, zu sehen.

 

Ingrid Tadje in Königsberg – Die Arbeiten der Malerin sind keiner bestimmten Stilrichtung unterworfen. Sie experimentiert gerne und so sind ihre neuen Arbeiten vorwiegend mit collagierten Faserpapieren entstanden, die auf den ersten Blick einen skurrilen und bizarren Eindruck vermitteln .Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Geöffnet ist ihr Atelier in der Pfaffengasse 7b, 97486 Königsberg, am Samstag und Sonntag, 5./ 6. Oktober, jeweils von 11 bis 18 Uhr.

 

Am Freitag, 11. Oktober, findet im Interkommunalen Bürgerzentrum in Hofheim, Marktplatz 1, um 19 Uhr die Vernissage zur Ausstellung AD ACTA der Künstlerin Gabi Weinkauf statt, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind. Die Kunstpreisgewinnerin des Jahres 2018 zeigt, wie die Digitalisierung die ursprüngliche Aktenhaltung überflüssig werden lässt. Haptische Erfahrungen, sinnliche Empfindungen gehen verloren und werden reduziert auf das Tippen einer Tastatur. Die Form, das Material, der Geruch einer Akte wird ersetzt durch den Blick auf einen Bildschirm. Die Ausstellung ist vom 14. Oktober bis 10. November zu den Öffnungszeiten der Verwaltung geöffnet.

Seite drucken